Vortrag: Radon in buildings – risk of liability for vendors?

Die von dem natürlichen Edelgas Radon ausgehenden Gesundheitsgefahren sind im öffentlichen Bewusstsein noch nicht verankert. Dabei ist Radon der zweithäufigste Auslöser von Lungenkrebs. Die Euratom-Richtlinie der EU hat aus diesem Grund nun erstmals europaweit Vorgaben für Radonrichtwerte am Arbeitsplatz und in Wohnräumen geschaffen.

In der Zeit vom 24.09.2018 – 28.09.2018 fand in Lugano / Schweiz die Radon Week der European Radon Association (ERA) statt, welche von der University of Applied Sciences and Arts of Southern Switzerland organisiert wurde. Rechtsanwalt Dr. Finzel hielt im Rahmen der dortigen ROOMS (Radon Outcomes on Mitigation Solutions) – Konferenz einen Vortrag zu dem Thema „Radon in buildings – risk of liability for vendors?“ (Radon in Gebäuden – Haftungsrisiko für Verkäufer?). Der Vortrag umfasste folgende Themen:

– Is there a defect if the radon concentration is higher than the national reference level?
– Which level is applicable: 300 Bq/m3 or lower?
– Can the vendor claim for grandfathering if the building has been built before the Euratom Directive took effect?
– Vendor´s liability despite the usual disclaimer of warranty?

Weiterführende Informationen unter ERA activities and events

Zum Thema Radon: Bundesamt für Strahlenschutz – die Radon-Karte